China führt mehr Schweinefleisch ein

19. August 2015

In der 1. Jahreshälfte 2015 wurden insgesamt 702.000 t Schweinefleisch, Nebenprodukte und Innereien in China eingeführt (+3% zum Vorjahreszeitraum). Bei frischem und gefrorenem Fleisch konnte erstmals Deutschland den Hauptlieferanten USA vom Platz 1 der wichtigsten Lieferanten verdrängen. Während deutsche Lieferanten die Verschiffungen verdoppelten, mussten US-Anbieter ein Minus im Volumen von 31 % verkraften. Neben dem Wettbewerbsnachteil des starken US-Dollar gegenüber dem niedrigen Euro wurden auch von Peking etliche US-Lieferanten wegen des unerlaubten Einsatzes und Nachweises des Wachstumshormons Ractopamin gesperrt.

Daten werden geladen …