Aktiv für Lerche und Co.

16. Juli 2015

Landwirt Klaus Plugge aus Greven ist Überzeugungstäter, wenn es um den Erhalt der Artenvielfalt geht. Seit vielen Jahren legt Plugge Lerchenfenster in seinen Getreidefeldern an - und das mit Erfolg. "Ich habe schon wieder Lerchen gesehen", sagt seine Tochter Mara. "Beispielhaft", nennt Steffen Hogeback von der Stiftung Westfälische Kulturlandschaft das Engagement des Landwirts. Die Stiftung belohnte jetzt die Bauernfamilie mit einem Gutschein. Beim Pressetermin führte Klaus Plugge die Journalisten auch zu seinen neu angelegten Blühstreifen, auf denen sich viele Insekten und Kleintiere tummeln. "Wenn's blüht, summt und surrt, dann ist das gut für die Artenvielfalt und für den Boden", ist der Landwirt sicher und hofft, dass viele Berufskollegen seinem Beispiel folgen.

Daten werden geladen …