Viele kleine Paten für Ella

15. Juli 2015

Ferienspaß auf dem Bauernhof

-wlv/mg- Saerbeck/Kreis Steinfurt. Wer hat mehr Paten als Ella? „Na, keiner auf der Welt.“ Da sind sich Enrik, Johanna, Carolina, Aron und ihre Freunde einig. Keinen Schritt wollen sie mehr von der Kälberbox auf dem Hof Sahlmann in Sinningen weichen. Schließlich sind sie auch die Namengeber des erst wenige Tage alten Kälbchens. „Der Name muss mit E beginnen“, hat ihnen Landwirt Helmut Sahlmann erklärt. „Ella“, schlägt Enrik vor und alle 25 Mädchen und Jungen sind einverstanden. Klar, dass Ella zur Feier der „Taufe“ eine Extraportion Milch aus einem großen Eimer nuckeln darf - natürlich unter den neugierigen Augen der Kinder, die sich gar nicht sattsehen können.

Eine Alternative ist nur der Rundgang mit Bauer Helmut Sahlmann durch die verschiedenen Kuhställe bis zum Melkroboter oder eine rasante Fahrt mit dem Gocart. Langeweile ist ein Fremdwort am Dienstagnachmittag auf dem Hof Sahlmann. Viel zu sehen und zu entdecken gibt es für die Ferienspaßkinder. Eingeladen hat der Ortsverband der Landfrauen interessierte Kinder zwischen sechs und zehn Jahren zu einem Nachmittag auf dem Bauernhof im Rahmen des Ferienspaßprogramms. „Schon nach dem ersten Anmeldetermin waren alles Plätze ausgebucht“, freut sich die Landfrauenvorsitzende Marita Hoppe. Im engagierten Vorstandsteam wurde die Erlebnisreise Landwirtschaft für einen unvergesslichen Ferienspaßtag vorbereitet. „Unser Angebot hat schon Tradition“, verrät Marita Hoppe. „Seit vielen Jahren laden wir vom Landfrauenverband die Kinder aus dem Dorf auf die Saerbecker Höfe ein. Das ist für uns ein wichtiger Teil der landwirtschaftlichen Öffentlichkeitsarbeit. Wir möchten den Kindern keine Bilderbuchlandwirtschaft zeigen, sondern ihnen die Möglichkeit geben, selbst auf den Höfen in der Nachbarschaft zu entdecken, wo genau ihre Lebensmittel herkommen.“

Im letzten Jahr war es der Weg vom Korn zum Brot, der im Mittelpunkt stand. Am Dienstag dreht sich alles um den Weg der Milch. Woher kommt die Milch? Wie wird eine Kuh gemolken? Wie werden Milchprodukte hergestellt? Wie kommt die Milch in die Tüte und dann ins Regal der Supermärkte? Auf alle Fragen gibt es beim Bauernhofbesuch eine Antwort.
Klar, dass ein spannender Nachmittag hungrig macht. Mit frischem Kuchen und selbst hergestellten Milchshakes kommen auch kleine Leckermäuler auf ihre Kosten. Viel zu schnell vergeht die Zeit – und dann müssen sich alle 25 „Patenkinder“ von Ella und den anderen Kälbchen und Kühen verabschieden. Ob sie Ella noch einmal besuchen werden? Ganz bestimmt!

Daten werden geladen …